Oratorienchor Köln

Der ORATORIENCHOR KÖLN konstituierte sich im Jahr 1957 unter seinem ersten Leiter Dr. Gerhard Bork mit dem Namen "Chorgemeinschaft im Evangelischen Stadtkirchenverband Köln". 1986 übernahm Andreas Meisner die Leitung. 1989 erfolgte die Umbenennung auf den Namen ORATORIENCHOR KÖLN im Evangelischen Stadtkirchenverband. 

Zum Sommer 2018 hat Andreas Meisner die Leitung des Oratorienchores abgegeben. Ein „Abschiedskonzert“ fand am Samstag, dem 26. Mai, in der Kölner Philharmonie mit einer Aufführung des Requiems von Antonin Dvořák statt. 

Besuchen Sie die Seite des Oratorienchores im Internet ► www.oratorienchor.de

Aus besonderem Anlass

Liebe Freunde und Kollegen,

nach langer Überlegung und sehr schweren Herzens habe ich mich entschlossen, die Leitung des Oratorienchores Köln nach 32 Jahren abzugeben um mich ganz meinen Aufgaben am Altenberger Dom zu widmen. Dieser wunderbare Chor hat mir aufgrund seiner großen Besetzung immer wieder die Möglichkeit gegeben, groß besetzte Werke der Spätromantik und frühen Moderne aufzuführen, wie z. B. das Requiem von Berlioz, das War Requiem von Britten, die Auferstehungssymphonie von Mahler, die Sea Symphonie von Vaughan Williams usw.

Andreas Meisner / im Mai 2018

Google Analytics Opt-Out Cookie wurde erfolgreich gesetzt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptiert